21. Mai 2014 Norbert Hackbusch

Plenarprotokoll 20/86: "Digitales Archiv Nord" – Das Kooperationsprojekt der norddeutschen Länder voranbringen

Norbert Hackbusch DIE LINKE: Herr Präsident, meine Damen und Herren! Herr Ritter, ich wollte Sie gerade so schön loben. Ich finde wirklich, dass Sie das sehr fleißig durchgearbeitet und die richtigen Punkte herausgefunden haben. Nur die eigene Lobhudelei zum Schluss war ein bisschen überflüssig.

(Beifall bei der LINKEN)

Ich finde, Sie haben das wunderbar gemacht, besser als ich es gemacht habe.

(Beifall bei Finn-Ole Ritter FDP)

Ich habe das zum Teil gar nicht herausgefunden. Diese Widersprüche finde ich aber sehr einleuchtend, und ich denke, dass Frau Dr. Oldenburg uns gleich noch einmal erklären wird, wie es zu diesen Fragen kommen kann; vielleicht wird es sogar die Frau Senatorin machen. Ist das nun in Gang gesetzt worden oder beantragen wir das? Läuft das Ganze schon seit dem 1. Januar und werden wir jetzt einfach nur noch informiert? Das sind doch schon wichtige Fragen. Ansonsten ist dieser Antrag, wie Herr Ritter schon richtig gesagt hat,

(Jan Quast SPD: Das ist ja eine neue Freundschaft hier!)

eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Natürlich wollen wir kein "Digital Dark Age" haben. Wir müssen das Ganze digitalisieren. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dafür vernünftige Software zu entwickeln. Es ist auch eine Selbstverständlichkeit, das regional gemeinsam zu machen, aber dazu sollten wir noch einmal informiert werden. Von daher stimmen wir dem Antrag natürlich zu; Selbstverständlichkeiten stimmen wir immer zu. Dementsprechend freue ich mich über diese Debatte, die so wendig und schön und kontrovers war. – Danke.

(Beifall bei der LINKEN)