Zur Zeit wird gefiltert nach: Kersten Artus

Presseerklärungen zum Thema
13. Februar 2015 20. WP/Gesundheit u. Pflege/ Pressemeldungen /Kersten Artus/Startseite

Strahlenskandal am AK St. Georg: Opposition verlangt schonungslose Aufklärung

Fotos von der Pressekonferenz von CDU, LINKE, Grüne und FDP zum Strahlenskandal bei Asklepios St. Georg

Im Vorfeld der heutigen Sondersitzung des Gesundheitsausschuss zum Strahlenskandal in der Asklepios Klinik St. Georg ist dem Ausschuss der Ärztekammer-Bericht bekannt geworden. Dieser wirft nach erster Durchsicht neue gravierende Fragen auf. Die Oppositionsfraktionen verlangen vom SPD-Senat endlich eine schonungslose Aufklärung.  Mehr...

 
8. Februar 2015 20. WP/Gesundheit u. Pflege/ Pressemeldungen /Kersten Artus/Startseite

Strahlenskandal bei Asklepios St. Georg: Sagt der Senat die Unwahrheit? LINKE fordert umgehende Offenlegung aller Fakten

Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft

DIE LINKE hatte als erste Fraktion der Hamburgischen Bürgerschaft einen Fragenkatalog an den Senat gerichtet, um eine umfassende Aufklärung der Ursachen der fehlerhaften Bestrahlungen von an Krebs erkrankte Patientinnen und Patienten dazulegen. Doch aus den Antworten ergeben sich weitere Fragen. Mehr...

 
6. Februar 2015 20. WP/Bildung/Gleichstellung/ Pressemeldungen /Kersten Artus/Bürgerschaftsdebatte/Startseite

Vielfalt statt Einfalt in der Sexualpädagogik: Bürgerschaft nimmt Antrag der LINKEN an

Auf ihrer letzen Sitzung der laufenden Wahlperiode hat die Hamburgische Bürgerschaft einen Antrag der LINKEN zur Sexualpädagogik angenommen. In dem Beschluss heißt es: „Die Bürgerschaft unterstützt die Ziele der Sexualpädagogik nach Vielfalt und Selbstbestimmung. […] Sexualaufklärung darf sich nicht auf die Vermittlung von kognitiven und... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 221

Beiträge zu Familie, Kinder und Jugend

22. Juni 2010 Kersten Artus/Medien

Die Demokratie im Internet wird Schaden nehmen - dem Jugendschutz nutzt der neue Staatsvertrag wenig

Der Jugendmedienstaatsvertrag wurde von den Regierungschefs der Länder am 10. Juni 2010 unterzeichnet, also auch von Herrn Ole von Beust. Sollte er ratifiziert werden, gelten künftig auch Altersklassifizierungen für Websites, die die Entwicklung der Erziehung von Kindern beeinflussen könnten. Der Arbeitskreis gegen Internetsperren und... Mehr...

 
26. Mai 2009 Mehmet Yildiz/Kersten Artus/Familie, Kinder und Jugend

Solidaritätserklärung zum Streik des Sozial- und Erziehungsdienstes

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft unterstützt den von den Gewerkschaften Ver.di und GEW ausgerufenen bundesweiten Streik der kommunalen Einrichtungen des Sozial- und Erziehungsdienstes.  Mehr...