Presseerklärungen zum Thema
30. März 2014 20. WP/Startseite/Gesundheit/ Wohnen /Verkehr/ Stadtentwicklung / Pressemeldungen /Heike Sudmann

Das gibt‘s nur in Wilhelmsburg: Behördlicher Lärmterror geht weiter

Hunderte WilhelmsburgerInnen müssen bis zu elf Monate lange ohne jeglichen Lärmschutz an den hochfrequentierten Bahngleisen leben, Provisorien soll es nicht geben. Das hat jetzt eine Schriftliche Kleine Anfrage der Linksfraktion bestätigt (Drs. 20/11166). „In Blankenese würde es sich die Stadt nicht erlauben, den AnwohnerInnen den Lärmschutz zu... Mehr...

 
20. März 2014 20. WP/Startseite/Gesundheit/ Pressemeldungen /Kersten Artus

Fast jedes zweite Hamburger Kind hat kranke Zähne – Herkunft entscheidet über Zahngesundheit

Erschreckend viele Kleinkinder haben Karies, teilten kürzlich die Bundeszahnärztekammer und die kassenzahnärztliche Bundesvereinigung mit. An den Gebissen der Kinder könne man Status und Bildungsgrad der Eltern „ablesen“, zwei Prozent der Kinder würden 52 Prozent des Kariesbefalls auf sich vereinen. Mit einer Großen Anfrage vom Senat wollte die... Mehr...

 
16. März 2014 20. WP/Startseite/Gesundheit/ Stadtentwicklung /Verkehr/ Pressemeldungen /Heike Sudmann

Behördlichen Lärmterror in Wilhelmsburg sofort stoppen!

Für die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße wurde der Lärmschutz an den Bahngleisen abgebaut. Die dahinter liegenden Wohngebiete werden für mindestens ein halbes Jahr ohne Lärmschutz sein – das erklärt der Senat in seiner aktuellen Antwort auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (Drs. 20/11069). Dagegen haben am gestrigen Samstag vor Ort... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 4

Beiträge zur Gesundheit

5. März 2014 20. WP/Gesundheit/Kersten Artus

SPD Hamburg – Ärztin am Krankenbett des Kapitalismus

Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion

Die Analyse der SPD stimmt: Langzeitarbeitslose haben eine kürzere Lebenserwartung, sie haben ein höheres Risiko für bestimmte Erkrankungen. Richtig wird auch die Feststellung aus dem Deutschen Ärzteblatt zitiert, dass Arbeitslose eine gesundheitliche Risikogruppe darstellen. Natürlich schlussfolgern Ärztinnen und Ärzte aus ihrem... Mehr...