Presseerklärungen zum Thema
14. Juli 2014 20. WP/Inneres/ Pressemeldungen /Christiane Schneider/Startseite/Gesundheit

Bei Hamburgs Feuerwehr brennt die Hütte!

Löschboot "Oberbaurat Schmidt" (wikipedia.org)

Alle 127 Sekunden rückt in Hamburg ein Rettungswagen der Feuerwehr oder der Hilfsorganisationen aus. Die Zahl der Einsätze steigt seit Jahren rasant, 249.072 waren es 2013. Und diese Zahl wird absehbar weiter steigen. Sie belegt die hohe Bedeutung eines gut funktionierenden Rettungswesens für die 1,8 Millionen Hamburgerinnen und Hamburger. Mehr...

 
11. April 2014 20. WP/Startseite/ Stadtentwicklung /Verkehr/ Wohnen /Gesundheit/ Pressemeldungen /Heike Sudmann

Lärmterror in Wilhelmsburg ist SPD und Senat völlig egal

Die SPD stellt sich weiterhin gegen einen von allen Seiten geforderten sofortigen Lärmschutz an den Bahngleisen in Wilhelmsburg. Einen von der gesamten Opposition unterstützten Antrag der Fraktion DIE LINKE (Drs. 20/11192) hat die SPD-Fraktion gestern Abend in der Bürgerschaft mit fadenscheinigen Argumenten und kaltschnäuzigem Desinteresse... Mehr...

 
1. April 2014 20. WP/Startseite/Gesundheit/Familie, Kinder und Jugend/ Pressemeldungen /Kersten Artus

Versorgung durch Hebammen sichern!

In Hamburg werden pro Jahr nur 20 Hebammen ausgebildet. Das teilt der Senat auf eine Schriftliche Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft mit. „Das sind zu wenige, um die Wochenbettbetreuung in Hamburg zu gewährleisten“, erklärt dazu Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion. „Nicht nur in... Mehr...

 

Treffer 13 bis 15 von 148

Beiträge zur Gesundheit

14. Februar 2011 Anne Urschll/Gesundheit

Eine Kasse für alle? Alle in einer Kasse!

Die Krankenkassenbeiträge betragen für alle Mitglieder der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ab dem 1. Januar 2011 15,5 Prozent (bisher 14,9). Während der Arbeitgeberanteil mit 7,3 Prozent eingefroren wird, werden die Beiträge für Arbeitnehmer für den Wettbewerb der Krankenkassen freigegeben. Sie sind nach oben offen. Ihre Höhe richtet sich... Mehr...

 
13. Januar 2011 Kersten Artus/Gesundheit

Kein Sozialausgleich bei Krankenkassenzusatzbeiträgen

Der FDP-Bundesgesundheitsminister Rösler hat den durchschnittlichen Zusatzbeitrag in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für das Jahr 2011 auf 0,00 € festgesetzt. Damit bekommen Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen, die einen Zusatzbeitrag bei ihrer Kasse zahlen müssen, selbst bei niedrigem Einkommen keinen Cent finanziellen Ausgleich. Der... Mehr...

 
15. Dezember 2010 Anne Urschll/Gesundheit

Sozialstatus beeinflusst Kindergesundheit

Seit Juni des Jahres gibt es in Hamburg den „Pakt für Prävention“, an dem sich rund 130 Akteure der Gesundheitsförderung beteiligen. Von Krankenkassen, Kindertagesstätten bis hin zur Krankenhausgesellschaft ist alles vertreten, was Hamburg zu bieten hat. Nicht erwähnt wird in der Presseerklärung vom 23.06.2010 der Öffentliche Gesundheitsdienst.... Mehr...

 

Treffer 13 bis 15 von 34