Presseerklärungen zum Thema
17. Dezember 2013 20. WP/Startseite/Gesundheit/Familie, Kinder und Jugend/Große Anfrage/ Pressemeldungen /Kersten Artus

Senat ruft Bundesmittel für Familienhebammen nicht ab und verharmlost Antipsychotika-Vergabe

Der Hamburger Senat hat 2012 eine halbe Million Euro Bundesmittel für Frühe Hilfen und Familienhebammen nicht abgerufen, auch für 2013 ist keine vollständige Nutzung der insgesamt 815.600 Euro geplant. Das geht aus der Antwort auf die Große Anfrage zu Kinder- und Jugendgesundheit der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hervor. Als... Mehr...

 
3. Dezember 2013 20. WP/Gesundheit/ Pressemeldungen /Kersten Artus

Kampf gegen Spielsucht: Senats-Pläne reichen nicht aus

Der Hamburger Senat hat heute beschlossen, den Spielerschutz zu verbessern. So soll vor allem das Personal in den Spielhallen besser geschult werden. Die Fraktion DIE LINKE bewertet die heute beschlossenen Maßnahmen als bei weitem nicht ausreichend.  Mehr...

 
11. November 2013 20. WP/Startseite/Gesundheit/Sport/ Pressemeldungen /Mehmet Yildiz/NOlympia

Olympia in Hamburg: Mehr Schaden als Nutzen

Plakat: Für München - gegen Olympia

In Bürgerentscheiden haben sich die Bewohner von vier oberbayerischen Kommunen, darunter die Landeshauptstadt München, klar gegen eine Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 ausgesprochen. Nun wird von verschiedenen Seiten erneut eine Bewerbung Hamburgs um Olympische Sommerspiele vorgeschlagen. „Wir sind gegen eine... Mehr...

 

Treffer 22 bis 24 von 148

Beiträge zur Gesundheit

7. Februar 2010 Kersten Artus/Gesundheit

Die Schweinegrippe: Der Big Deal

Das Geschäft mit der Schweinegrippe kann grob in drei Etappen skizziert werden: 2007 erhielten zwei Pharmaunternehmen, GlaxoSmithKline (GSK) und Novartis, je zehn Millionen Euro an Zuwendungen aus Bundesmitteln, um einen geeigneten Pandemie-Wirkstoff zu entwickeln. Als sich die Notwendigkeit eines Wirkstoffs mit einem breiteren Wirkungsspektrum... Mehr...

 
5. Februar 2010 Kersten Artus/Gesundheit

Situation von Hebammen umgehend verbessern! - Ihre Leistungen vernünftig bezahlen!

Wie sollen werdende und frisch gebackene Mütter und ihre Babys in Hamburg künftig versorgt werden? Wenn sich nicht schnell etwas bei der Bezahlung von Hebammen und der Bewertung ihrer Leistungen ändert, dann droht eine weitreichende Unterversorgung. Bereits jetzt gibt es in den Stadtteilen Horn, Billstedt, Wilhelmsburg und Rothenburgsort zu... Mehr...

 
10. Dezember 2009 Kersten Artus/Gesundheit

Schweinegrippe – Das Geschäft mit der Verunsicherung

Unter diesem Titel fand am 8. Dezember eine Veranstaltung mit Frau Dr. Angela Spelsberg, Ärztin und Epidemiologin und Vorstandsmitglied von Transparency International Deutschland e.V. statt. Was steht hinter der Medienkampagne, die mit so vielen Emotionen, Ängsten und Verunsicherungen arbeitet, aber viele Fragen zur Impfung oder zu Nebenwirkungen... Mehr...

 

Treffer 22 bis 24 von 34