Presseerklärungen zum Thema
28. September 2011 20. WP/Haushalt/Joachim Bischoff/ Pressemeldungen 

Finanzplan 2011-2015: SPD-Haushaltspolitik folgt Prinzip Hoffnung

Finanzsenator Tschentscher hat die Finanzplanung des Senats 2011 bis 2015 für Hamburg vorgelegt. Das Finanzierungsdefizit soll von 1,4 Mrd. Euro in 2011 auf nur mehr 170 Mio. Euro in 2015 sinken. Hamburg rechnet mit einer geringeren Neuverschuldung und ab 2013 soll der Betriebshaushalt schwarze Zahlen ausweisen.  Mehr...

 
20. September 2011 20. WP/Haushalt/HSH-Nordbank/ Pressemeldungen /Joachim Bischoff

HSH Nordbank: EU-Entscheidung bekanntgegeben

Auf einer Pressekonferenz gab EU-Kommissar Almunia heute die Entscheidung in Sachen Beihilfeverfahren HSH Nordbank bekannt. Die Bank war massiv in die internationale Finanzmarktkrise hineingezogen worden und stand kurz vor der Schließung. Mehr...

 
18. September 2011 20. WP/Haushalt/HSH-Nordbank/ Pressemeldungen /Joachim Bischoff

HSH Finanzfonds AöR – Vermögensverluste für die öffentlichen Eigentümer.

Die HSH Finanzfonds wurde als Anstalt öffentlichen Rechts durch die Freie und Hansestadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein errichtet. Sie übernimmt für die beiden Anteilseigner die Aufgabe der Kapitalunterstützung der HSH Nordbank AG, an der die Länder zu gleichen Teilen beteiligt sind. Die HSH Finanzfonds AöR hält und verwaltet für die... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 5

Beiträge zum Haushalt

28. September 2011 20. WP/Haushalt/Joachim Bischoff

Der Finanzplan des Senats für die nächsten 5 Jahre - Leitlinien für die SPD-Haushaltspolitik in Hamburg

Finanzsenator Tschentscher hat die Finanzplanung des Senats 2011 bis 2015 für Hamburg vorgelegt. Danach wird es bis 2015 einen beschleunigten Defizitabbau geben. Das Finanzierungsdefizit soll von 1,4 Mrd. Euro in 2011 auf nur mehr 170 Mio. Euro in 2015 sinken. Hamburg rechnet in diesem Jahr mit 670 Millionen Euro höheren Steuereinnahmen, wird... Mehr...

 
28. September 2011 20. WP/Haushalt/Joachim Bischoff

Neue Finanzierungswege für Handwerk und Mittelstand

Es ist unstrittig, dass klein- und mittelständische Unternehmen ein tragender Wirtschaftsfaktor sind. Das gilt auch für Hamburg. Nach Definition des Instituts für Mittelstandsforschung gehören 99 % aller Unternehmen in Deutschland zum »Mittelstand«. Sie beschäftigen etwa 70% aller ArbeitnehmerInnen und erwirtschaften 38% aller Gesamterlöse. Mehr...

 
23. September 2011 20. WP/Haushalt/Joachim Bischoff

Stabil in die Abwärtsspirale

Rainer Sturm  / pixelio.de

Die "Schuldenbremse" bestimmt das politische Alltagsgeschäft – auch in Hamburg. Sie zielt auf die Begrenzung der Neuverschuldung. Die sich abzeichnende negative Wirtschaftsentwicklung wird nicht mehr als Aufforderung zum Gegensteuern gesehen. Die Haushalte der Bundesländer – also auch der von Hamburg – sollen bis zum Jahre 2020 ausgeglichen sein.... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 4