13. Mai 2010

Konstituierung des Untersuchungsausschusses zur Elbphilharmonie

Zu der konstituierenden Sitzung des Untersuchungsausschusses zur Elbphilharmonie erklärt Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher und Mitglied des Untersuchungsausschusses:

„Die Kosten sind völlig aus dem Ruder gelaufen, der Senat hat Hunderte Millionen Euro Steuergelder zum Fenster raus geworfen – trotzdem gibt es weder Rücktritte noch glaubhafte Erklärungen für die Ursachen.

Obwohl bereits die nächsten Kostensteigerungen drohen, scheint der Senat und die Fraktionen der GAL und CDU  entschlossen zu sein, einfach weiter zu machen wie bisher. Deshalb braucht Hamburg diesen Untersuchungsausschuss. DIE LINKE hat als einzige Fraktion diesem Wahnssinnsprojekt zur keiner Zeit zugestimmt und wird die Aufklärung mit aller Kraft vorantreiben.“