Pressemeldungen zum Thema
10. Dezember 2012 20. WP/Kampagne/Haushalt/Elbphilharmonie/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Antrag: Bürgerschaft soll unsinnigen Neubau der Gandhi-Brücke verhindern

Quelle: Karin Desmarowitz

Die Verbreiterung der bestehenden Mahatma-Gandhi-Brücke zur Verbesserung des Zugangs zur Elbphilharmonie fordert die Fraktion DIE LINKE jetzt in einem Haushaltsantrag an die Hamburgische Bürgerschaft. Per Bürgerschaftsbeschluss sollen Senat und SPD-Fraktion dazu gebracht werden, ihre bisherigen Planungen für einen 15 Millionen Euro teuren Neubau... Mehr...

 
28. November 2012 20. WP/Kampagne/Haushalt/Elbphilharmonie/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

10.000.000 Euro für 50 Zentimeter: SPD will an der Gandhi-Brücke Steuergelder versenken

Der von SPD-Fraktion und Senat geplante Neubau der Mahatma-Gandhi-Brücke zur Anbindung der Elbphilharmonie – Kostenplanung: 15 Millionen Euro – stößt auf scharfe Ablehnung der Fraktion DIE LINKE. „Das ist reine Verschwendung von Steuergeldern“, erklärte heute bei einer Pressekonferenz Norbert Hackbusch, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion. Mehr...

 
31. Oktober 2012 20. WP/Elbphilharmonie/Haushalt/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

10 Millionen Mehrkosten für Elbphilharmonie-Brücke: LINKE kritisiert „Rückfall in die Großmannssucht“

„Wir haben für alles Geld – Wer möchte noch was haben?“ - dies sei nicht mehr die Maxime des Senats bei der Lösung der Probleme rund um die Elbphilharmonie, hatte Bürgermeister Olaf Scholz noch am vergangenen Mittwoch vor der Bürgerschaft erklärt. Mehr...

 
27. September 2012 20. WP/Elbphilharmonie/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Elbphilharmonie-Brücke: LINKE bezweifelt Sinn des Millionenprojekts

Die Mehrausgaben zum Bau einer neuen Brücke in der Hafencity hat Norbert Hackbusch, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, kritisiert: „Bisher haben uns nur dürre Informationen aus den Zeitungen über die neue Brücke vor der Elbphilharmonie erreicht. Aber diese haben uns alarmiert.“  Mehr...

 
12. September 2012 20. WP/Elbphilharmonie/Bürgerschaftsdebatte/Aktuelle Stunde/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite/Haushalt

Elbphilharmonie: LINKE kritisiert Geheimniskrämerei und Verschleppung

Norbert Hackbusch - haushaltspolitischer Sprecher

Geheimniskrämerei und Verschleppung wirft Norbert Hackbusch dem SPD-Senat in der Debatte um die Neuordnungsvereinbarung zur Elbphilharmonie vor. "Ich habe mich ja schon sehr über die mangelnde Transparenz der schwarz-grünen Regierung geärgert", erklärte der haushaltspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE heute in der Hamburgischen... Mehr...

 
15. Juli 2012 20. WP/Elbphilharmonie/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Neuordnung Elbphilharmonie: Fakten auf den Tisch, Schluss mit der Geheimniskrämerei!

Die Fraktion DIE LINKE erwartet vom Senat verlässliche und umfassende Informationen über die Neuordnung des Projekts Elbphilharmonie: Deshalb fordert die Fraktion die Veröffentlichung der am 5. Juli zwischen der Stadt Hamburg und Hochtief abgeschlossenen Vereinbarung „Eckpunkte einer Neuordnung“ im Original und bringt einen entsprechenden Antrag... Mehr...

 
5. Juli 2012 20. WP/Elbphilharmonie/Kulturpolitik/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Elbphilharmonie: Einigung ohne Preisschild, Chance zur Neuordnung verpasst

Die Fraktion DIE LINKE kritisiert den Entschluss des Senats, weiterhin beim Bau der Elbphilharmonie mit dem Baukonzern Hochtief zusammen zu arbeiten. Zudem fehlt auch nach der jüngsten Vereinbarung im Projekt Elbphilharmonie weiterhin jegliche Kostentransparenz.  Mehr...

 
3. Juli 2012 20. WP/Elbphilharmonie/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Elbphilharmonie: Weitere Vereinbarungen mit Hochtief sinnlos - LINKE fordert Kündigung der Bauverträge

Erneut will der Senat Hochtief mit einem neuen Ultimatum dazu bringen, die Bauarbeiten an der Elbphilharmonie, insbesondere am Saaldach, wieder aufzunehmen. Für den Fall, dass der Baukonzern bis zum 4. Juli keine Vereinbarung zum Weiterbau unterschreibt, droht die Stadt mit der Kündigung der Verträge wegen Leistungsverweigerung. Mehr...

 
31. Mai 2012 20. WP/Elbphilharmonie/Haushalt/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Elbphilharmonie: Schluss mit Geld und guten Worten!

Am 12. April 2012 setzte die Elbphilharmonie Bau KG dem Generalunternehmer Hochtief eine Frist bis zum 31. Mai, das Saaldach der Elbphilharmonie abzusenken. Zur Durchsetzung dieses Ultimatums drohte die Stadt mit der Kündigung der Bauverträge wegen "unberechtigter Leistungsverweigerung". Wenige Stunden vor Ablauf des Ultimatums erklärt nun der... Mehr...

 
25. Mai 2012 20. WP/Startseite/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/PUA-Elbphilharmonie/Elbphilharmonie

PUA Elbphilharmonie: Parteiübergreifende Missbilligung für Schnellschuss des Vorsitzenden

Mit Verärgerung reagierten die Abgeordneten von LINKE, CDU, Grüne und FDP gestern im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Elbphilharmonie auf die Verteilung einer Stellungnahme des Vorsitzenden Ole-Thorben Buschhüter (SPD) an die Presse. Mehr...

 

Treffer 21 bis 30 von 43

Aktuelle Beiträge zum PUA Elbphilharmonie