Presseerklärungen zum Thema
20. September 2015 21. WP/Umwelt/Vattenfall/ Pressemeldungen /Stephan Jersch/Startseite

Fernwärmenetz: Senat verzögert weiterhin Übernahme – Jersch: „Energiewende mit Vattenfall geht nicht“

Der rot-grüne Senat verzögert weiterhin ohne triftigen Grund die Überführung des Fernwärmenetzes von der Firma Vattenfall in die öffentliche Hand. Bereits die SPD-Alleinregierung hatte nach dem erfolgreichen Volksentscheid „Unser Hamburg – Unser Netz“ den Termin der Übernahme auf das Jahr 2019 gelegt. „Steuerliche Gründe“ wurden damals als... Mehr...

 
17. September 2015 21. WP/Startseite/Öffentliche Unternehmen/Energie/Umwelt/Volksentscheid/ Pressemeldungen /Stephan Jersch

Stromnetzbeirat: Senat macht Rückzieher nach vorn

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat bei einer Expertenanhörung im Umweltausschuss den bereits beschlossenen Antrag der Regierungskoalition zur Einrichtung eines politischen Stromnetzbeirats zurückgezogen und Skizzen für ein Alternativmodell vorgestellt. „Dieser Schritt ermöglicht es jetzt einen Beirat zu schaffen, der alle städtischen... Mehr...

 
10. September 2015 21. WP/Startseite/Umwelt/ Pressemeldungen /Stephan Jersch

Klimaschutz à la Kerstan: Später, später, nur nicht jetzt

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat heute erste Eckpunkte des Hamburger Klimaplans vorgestellt. „Kerstan bleibt sich treu: Wie in seiner ganzen bisherigen Amtszeit soll alles ,später‘ und ,nicht jetzt‘ passieren“, kritisiert Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Er predigt wie ein... Mehr...

 

Treffer 4 bis 6 von 197

Beiträge zu Umwelt

31. Mai 2011 20. WP/Anti-Atom/Dora Heyenn/Energie/Umwelt

Atomausstieg – aber wann? Energiewende – aber wie?

Es ist der zweite Versuch, die Energieversorgung ohne Atommeiler zu gewährleisten. Bereits im Jahr 2000 vereinbarte die rot-grüne Bundesregierung mit den vier großen Energiekonzernen, die deutschen Atomkraftwerke nach der Erzeugung bestimmter Strommengen abzuschalten.  Mehr...

 
18. Mai 2011 20. WP/Anti-Atom/Bürgerschaftsdebatte/Dora Heyenn

Hamburger Hafen für Atomtransporte sperren!

DIE LINKE hat sich in der Vergangenheit sehr intensiv mit den Atomtransporten in und über Hamburg auseinandersetzt. Wir haben aufgedeckt, dass durchschnittlich 4 – 5 Mal in der Woche radioaktive Fracht durch unsere Stadt fährt, teilweise nur 30 m an Wohnhäusern vorbei. Mehr...

 
13. April 2011 20. WP/Bürgerschaftsdebatte/Anti-Atom/Dora Heyenn

Energiewende ohne Konzept?

Die Fraktionsvorsitzende und umweltpolitische Sprecherin der LINKEN Dora Heyenn warf der SPD im Rahmen der heutigen Aktuellen Stunde der Bürgerschaft Konzeptlosigkeit vor und kritisierte, dass in Hamburg zuwenig für eine Energiewende unternommen werde. Sie forderte den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie, der mit einem Atomausstiegsgesetz und... Mehr...

 

Treffer 4 bis 6 von 16