Zur Zeit wird gefiltert nach: Hafen

Pressemeldungern zum Thema
27. März 2015 21. WP/Hafen/Öffentliche Unternehmen/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Hapag-Lloyd-Geschäftsergebnis: gestiegene Verluste, aber insgesamt positive Prognose

Hapag-Lloyd Schiff

Heute hat die Hapag-Lloyd AG ihr Geschäftsergebnis 2014 präsentiert. Das Ergebnis wird von den Vorbereitungen des Zusammengangs mit der chilenischen Reederei CSAV beherrscht. Aus diesem Grund fiel das Konzernergebnis mit einem ausgewiesenen Verlust von über 604 Mio. Euro deutlich schlechter aus als im Vorjahr. Mehr...

 
10. März 2015 21. WP/Hafen/Umwelt/ Pressemeldungen /Heike Sudmann/Sabine Boeddinghaus/Startseite

Elbvertiefung? Mit GRÜN geht das! Linksfraktion zum Stand der Koalitionsverhandlungen

SPD und Grüne haben sich im Rahmen ihrer Koalitionsverhandlungen auf die Elbvertiefung verständigt. Sobald ein entsprechendes Gerichtsurteil vorliegt soll sofort mit den Baggerarbeiten begonnen werden. Dazu erklärt Sabine Boeddinghaus, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Mit GRÜN geht Elbvertiefung. Anders... Mehr...

 
22. Januar 2015 20. WP/Hafen/Europa & Internationales/Wirtschaft/ Pressemeldungen /Christiane Schneider/Startseite

Rüstungsexporte durch den Hamburger Hafen stoppen!

Ein Ende der Rüstungsexporte durch den Hamburger Hafen fordert DIE LINKE. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft in ihrem Antrag, der heute auf der Tagesordnung der Bürgerschaft steht. In dem Antrag fordert DIE LINKE u.a., dass sich die Bürgerschaft zur ausschließlich friedlichen und zivilen Nutzung des Hamburger Hafens bekennt.  Mehr...

 
16. November 2014 20. WP/Hafen/Öffentliche Unternehmen/Wirtschaft/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Hapag-Lloyd: Muss Hamburg jetzt 63 Millionen Euro nachzahlen?

Hapag-Lloyd Schiff

Ergeben sich finanzielle Konsequenzen aus der Zusammenführung der Containerschifffahrt von Hapag-Lloyd AG (HLAG) und der Compania Sud Americana de Vapores (CSAV) für die Stadt Hamburg?  Mehr...

 
14. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Europa & Internationales/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Transparenz bei Rüstungsexporten sieht anders aus!

Containerhafen bei Nacht

Die SPD-Fraktion kündigt mehr Transparenz bei Rüstungsexporten über den Hamburger Hafen an. Daten über die Ausfuhr von Rüstungsgütern sollen auf Basis des Hamburgischen Transparenzgesetzes veröffentlicht werden. Die Fraktion DIE LINKE hat diese Daten seit über einem Jahr durch fünf Schriftliche Kleine Anfragen erhoben und veröffentlicht. Mehr...

 
9. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Umwelt/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch/Startseite

Elbvertiefung: Bürgermeister Scholz segelt weiter in die falsche Richtung

Die Elbe und Hafenkräne

„Bürgermeister Scholz selbst hat in seiner Regierungserklärung dargestellt, dass auch ohne die von ihm gewünschte Elbvertiefung in der ersten Hälfte dieses Jahres mehr beladene Container im Hamburger Hafen umgeschlagen wurden als jemals zuvor“, erklärt Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. Mehr...

 
8. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Umwelt/ Pressemeldungen /Dora Heyenn/Norbert Hackbusch/Bürgerschaftsdebatte

Elbvertiefung: Senat wartet und hofft, LINKE fordert Kooperation statt Hafen gegen Hafen

Containerschiff auf der Elbe

In der heutigen Bürgerschaftsdebatte über die vertagte Entscheidung des Bundesverwaltungsgericht zur Elbvertiefung bekräftigte die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft ihre Ablehnung der Elbvertiefung.  Mehr...

 
2. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Wirtschaft/Umwelt/ Pressemeldungen /Norbert Hackbusch

Elbvertiefung: Kooperation statt Hafen gegen Hafen

Elbe

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Entscheidung zur Elbvertiefung vertagt. Der EuGH müsse noch europarechtliche Fragen beantworten. Dazu erklärt Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE: „Die Entscheidung zeigt, dass auch beim Bundesverwaltungsgericht schwerwiegende Bedenken bezüglich der Elbvertiefung bestehen". Mehr...

 
2. September 2014 20. WP/Inneres/Hafen/ Pressemeldungen 

Umschlag tödlicher Fracht auf traurigem Höhepunkt: 347 Container mit Munition über Hamburg in alle Welt!

Eine Anfrage (20/12755) der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hat ergeben, dass in den vergangenen drei Monaten 347 Container mit Munition, Sprengstoff und Granaten den Hamburger Hafen verlassen haben. Nicht mitgerechnet sind dabei Waffen und Rüstungsgüter, über die die Stadt gar keine Daten veröffentlicht. Mehr...

 
30. Juli 2014 20. WP/Hafen/Umwelt/ Pressemeldungen /Dora Heyenn/Startseite

Laxer Umgang mit Mängeln bei Atomtransporten im Hafen

Mitte Juli hatte der russische Frachter „Sheksna“ 390 Tonnen „radioaktiver Stoff mit geringer spezifischer Aktivität“ im Hamburger Hafen gelöscht, vier Container mussten über Tage zwischengelagert werden, weil Sicherheitsvorgaben nicht erfüllt waren. Nun hat eine Schriftliche Kleine Anfrage (Drs. 20/12462) der Fraktion DIE LINKE in der... Mehr...

 

Treffer 11 bis 20 von 59

Beiträge zu Wissenschaft & Hochschule

Keine Artikel in dieser Ansicht.