Zur Zeit wird gefiltert nach: Inklusion & Partizipation

Pressemeldungern zum Thema
4. Oktober 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/Cansu Özdemir/ Pressemeldungen 

Sauberer Bahnhof durch Privatisierung: LINKE kritisiert Vertreibung und Ausgrenzung

Gegen Ausgrenzung und Vetreibung - DIE LINKE

Die Vertreibung und Ausgrenzung in Mitte geht weiter. Nachdem der Obdachlosen-Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke aufgrund der massiven Proteste abgebaut wurde, richtet sich die Aufmerksamkeit auf die anderen Projekte der Law-und-Order-Politik von Bezirksamtsleiter Markus Schreiber.  Mehr...

 
30. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Obdachlosen-Zaun wird abgebaut: Erfolg der Proteste

Der Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke wird gegenwärtig abgebaut. Dazu erklärt Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE: "Das ist ein Erfolg der engagierten Proteste der Hamburger/innen, die gezeigt haben, dass sie dieses Symbol der Ausgrenzung nicht akzeptieren. Dennoch geht der Widerstand gegen Ausgrenzung und... Mehr...

 
28. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/Soziales/Bürgerschaftsdebatte/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Obdachlosigkeit: LINKE fordert systematische Hilfsangebote statt Vertreibung

Antonin Dick / pixelio

In Hamburg wächst die Armut trotz wirtschaftlichen Aufschwungs unvermindert weiter. Das Angebot von preiswertem und für arme Menschen bezahlbarem Wohnraum sinkt. Deswegen hat die Fraktion DIE LINKE den Antrag "Ganzjährige Grundversorgung in der Wohnungsnotfallhilfe statt ständig wie¬derholter Winternotprogramme für Hamburg!" (siehe Anhang) auf die... Mehr...

 
28. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/Aktuelle Stunde/Bürgerschaftsdebatte/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Der Zaun muss weg und Bezirksamtsleiter Schreiber gleich mit!

Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, übte im Rahmen der heutigen Aktuellen Stunde der Bürgerschaft zum Anti-Obdachlosen-Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke scharfe Kritik an der Ausgrenzungspolitik im Bezirk Mitte und ihrem Urheber SPD-Bezirksamtsleiter Markus Schreiber, dessen Rücktritt sie forderte. Dabei verwies... Mehr...

 
27. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Moderationsverfahren zum Zaun gegen Obdachlose: LINKE fordert Hilfe und Beteiligung statt Ausgrenzung

Zu der Ankündigung der SPD-Fraktion ein "ergebnisoffenes Moderationsverfahren ohne Vorbedingungen" über den Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke initiieren zu wollen, erklärt Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:  Mehr...

 
26. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/Inneres/ Pressemeldungen /Christiane Schneider

Zaun gegen Obdachlose: Bezirk entfernt Zeichen des Protests

"Schreiber"-Zaun vor der Räumung

Zur Entfernung der Plakate, Blumen, Kerzen, die Bürger/innen aus Protest gegen den Schandzaun angebracht hatten, durch Bezirksamtsleiter Schreiber (SPD) erklärte die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE Christiane Schneider: Mehr...

 
26. September 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Obdachlosigkeit: LINKE fordert systematische Hilfsangebote statt Vertreibung

Antrag gegen Ausgrenzung

In Hamburg wächst die Armut trotz wirtschaftlichen Aufschwungs unvermindert weiter. Das Angebot von preiswertem und für arme Menschen bezahlbarem Wohnraum sinkt. Deswegen hat die Fraktion DIE LINKE den Antrag "Ganzjährige Grundversorgung in der Wohnungsnotfallhilfe statt ständig wiederholter Winternotprogramme für Hamburg!" (siehe Anhang) auf die... Mehr...

 
21. September 2011 20. WP/Soziales/Inklusion & Partizipation/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Obdachlose: Geld für Vertreibung statt Unterstützung in Mitte

Obdachlos: Antonin Dick /pixelio

Der Bild-Zeitung zufolge gibt der Bezirk Mitte viel Geld aus, um Obdachlose von der Kersten-Miles-Brücke an der Helgoländer Allee zu vertreiben. Insgesamt 118.000 Euro für Umbaumaßnahmen und jetzt einen Zaun, der allein 18.000 Euro kosten soll und in dem Artikel als "Anti-Penner-Zaun" und "Punker-Zaun" bezeichnet wird. Die Fraktion DIE LINKE... Mehr...

 
24. August 2011 20. WP/Bürgerschaftsdebatte/Inklusion & Partizipation/Inneres/ Pressemeldungen /Christiane Schneider

LINKE fordert: Lehren aus dem Massaker von Oslo und Utoya ziehen

S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Die Fraktion DIE LINKE hat einen Antrag auf die Tagesordnung der heutigen Bürgerschaftssitzung gesetzt, in dem sie den Senat auffordert, Lehren aus dem Massaker von Oslo und Utoya zu ziehen und ein Zeichen gegen den um sich greifenden Islamhass zu setzen. Mehr...

 
3. August 2011 20. WP/Inklusion & Partizipation/Soziales/ Pressemeldungen /Cansu Özdemir

Allgemeiner Sozialen Dienst (ASD): Beschäftigte protestieren heute vor Finanzbehörde

Heute werden die Kolleginnen und Kollegen vom Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) ab 15:30 kreativ auf dem Gänsemarkt tätig: Sie protestieren vor der Finanzbehörde für eine bessere Eingruppierung in die Entgeltgruppe E10 des Tarifvertrages Öffentlicher Dienst (TVöD). Aus Sicht der Fraktion DIE LINKE wäre auch die zuvor geforderte Entgeltstufe E11... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 40

Beiträge zu Wissenschaft & Hochschule

Keine Artikel in dieser Ansicht.