27. Juni 2012

Praxisgebühr: LINKE begrüßt Vorschlag zur Abschaffung

"Wiederholt hat DIE LINKE im Bundestag Anträge zur Abschaffung der zehn Euro Praxisgebühr eingebracht, zuletzt im März dieses Jahres. Während die Grünen mit uns für die Abschaffung stimmten, waren sich SPD, FDP und CDU einig - und lehnten es ab. DIE LINKE war seit ihrer Einführung gegen die Praxisgebühr", erklärt Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Durch den Verzicht auf notwendige Arztbesuche, weil den Patientinnen und Patienten zehn Euro fehlten, werden Krankheiten verschleppt, dem System entstehen zusätzliche Kosten. Die Praxisgebühr ist ein Hindernis für den Zugang aller Menschen auf medizinische Versorgung. Inzwischen ist längst nachgewiesen, dass die angeblich höchste Zahl von Arztbesuchen in Deutschland aus einer falschen statistischen Erfassung resultieren, bei der die Ausstellung von Rezepten mit eingerechnet wurde.

Quelle: http://archiv.linksfraktion-hamburg.de/nc/presse/pressemitteilungen/detail/artikel/praxisgebuehr-linke-begruesst-vorschlag-zur-abschaffung/