Verteilaktion zur Abschaffung aller Gefahrengebiete

Gefahrengebiet - da war doch was? Während das Gefahrengebiet von Anfang des Jahres bundesweit in den Medien präsent war, sind die aktuellen Gefahrengebiete selbst vielen Hamburger_innen unbekannt. Dabei werden Jahr für Jahr viele Tausend Maßnahmen in diesen Gefahrengebieten durchgeführt! Im Gefahrengebiet St. Georg (besteht seit 1995) wurden beispielsweise 51.109 Personen ohne konkreten Verdacht angehalten, auf St. Pauli über 61.000 Identitäten festgestellt. Dies alles auf wackeliger Rechtsgrundlage und ohne konkreten Verdacht.


Um auf die bestehenden Gefahrengebiete aufmerksam zu machen und die Probleme dieses Instruments zu verdeutlichen, verteilten Mitarbeiter_innen der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft nach dem Spiel des FC St. Pauli Flyer zum Thema. Denn nach wie vor gilt: Gefahrengebiete abschaffen!

 

 

Quelle: http://archiv.linksfraktion-hamburg.de/politik/aktionen/aktionen/verteilaktion_zur_abschaffung_aller_gefahrengebiete/