Videokanal Linksfraktion Hamburg

25.09.2013: Bürgerschaft kann den Volksentscheid nun zügig umsetzen

Dora Heyenn, Fraktionsvorsitzende: "Jetzt ist eine Befriedung der unterschiedlichen Lager wichtig und die Bürgerinnen und Bürger erwarten ein Signal, dass Volksentscheide ihre Wirkung entfalten."


 

Twitter

 

Rekommunalisierung: Trend und Chancen der Kommunen

Nicht nur in Hamburg wird die Frage der Rückführung öffentlicher Daseinvorsorge in öffentliche Hand diskutiert.

Wir bieten Ihnen Links zum Thema:

Rekommunalisierung als Trend und Chance für Kommunen?
Pragmatische und nicht dogmatische Gründe sprechen für das Erstarken der kommunalen Wirtschaft mehr

Stadtwerk der Zukunft
Neue Wege für Kommunen und kommunale Energieversorgungsunternehmen mehr

Ein Bürgerstadtwerk für Berlin
Rund 265.000 eingereichte Unterschriften für das Volksbegehren »Neue Energie für Berlin« sind ein starkes Signal. mehr

Politische Ökonomie des Gemeinwesens -
Überlegungen zur fds-Strategie der Re-Kommunalisierung mehr

 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Cansu Özdemir

Hier finden Sie eine Übersicht unserer parlamentarischen Initiativen, die die Fraktion zur Unterstützung der 100 prozentigen Rückholung der Energienetze in Öffentliche Hand in dieser Legislaturperiode unternommen hat.



18. Februar 2014 20. WP/Inneres/Integration/Kleine Anfrage (SKA)/Christiane Schneider/Cansu Özdemir/Vorgang abgeschlossen

Brandstiftung in der Flüchtlingsunterkunft Eimsbütteler Straße 75

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Brandstiftung in der Einrichtung der öffentlichen Unterbringung in der Eimsbütteler Straße 75, bei der eine Frau und ihre beiden Kinder qualvoll erstickten und 27 weitere Bewohner/-innen verletzt wurden, auf einen 13-jährigen Jungen zurück. Mehr...

 
23. Januar 2014 Cansu Özdemir DIE LINKE 20. WP/Inklusion & Partizipation/Bürgerschaftsdebatte/Rede/Cansu Özdemir

Plenarprotokoll 20/78: Teilhabe von Flüchtlingen verbessern – Integration in Arbeit erleichtern

Cansu Özdemir DIE LINKE: Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Auf den ersten Blick ist Ihr Antrag zu begrüßen, zum Beispiel dahingehend, dass Sie sich für einen Anspruch auf Integrationskurse für geduldete Menschen einsetzen möchten. Wir begrüßen auch, dass Sie sich dafür einsetzen wollen, dass geduldete Menschen die Teilnahme am... Mehr...

 
17. Dezember 2013 20. WP/Gesundheit/Kleine Anfrage (SKA)/Vorgang abgeschlossen/Kersten Artus/Soziales/Cansu Özdemir

Genitalverstümmelung – Betroffene in Hamburg

Weibliche Genitalverstümmelung ist eine schwerwiegende Körper- und Menschenrechtsverletzung. Des Weiteren ist es eine Kinderrechtsverletzung. Die Folgen für die Betroffenen sind Traumatisierungen, lebenslange Schmerzen und Inkontinenz. Weibliche Genitalverstümmelung kann auch tödlich enden.  Mehr...

 
17. Dezember 2013 20. WP/ Stadtentwicklung / Wohnen /Kleine Anfrage (SKA)/Heike Sudmann/Cansu Özdemir/Tim Golke/Vorgang abgeschlossen/Soziales

Unterbringung von Wohnungslosen und der anhaltende Leerstand

Am 16. Oktober 2013 führten das Hamburger Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot, die ev.-luth. Kirchengemeinde und der Einwohnerverein St. Georg vor dem Haus Koppel 95 eine Aktion unter der Überschrift „Eigentum verpflichtet! Leerstand beenden! Obdach ist machbar, Herr Nachbar!“ durch, unterstützt im Übrigen von den beiden großen Hamburger... Mehr...

 
12. Dezember 2013 Cansu Özdemir DIE LINKE: 20. WP/Altersarmut/Aktuelle Stunde/Rede/Cansu Özdemir/Tim Golke

Plenarprotokoll 20/76: Politikwechsel Fehlanzeige – Große Koalition verschärft soziale Spaltung auch in Hamburg!

Cansu Özdemir DIE LINKE:* Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Bevor ich anfange, erst einmal ein dickes Lob an die Hamburger Schülerinnen und Schüler, die heute ihrenUnmut auf der Straße zum Ausdruck gebracht haben. Mehr...

 
11. Dezember 2013 20. WP/Inklusion & Partizipation/Bürgerschaftsdebatte/Rede/Cansu Özdemir

Plenarprotokoll 20/75: Inklusion: Einzelfalldiagnostik wieder einführen

Cansu Özdemir DIE LINKE:* Sehr geehrter Herr Präsident, meine Damen und Herren! Es ist schon ziemlich spät, deshalb möchte ich nicht lange sprechen. Ich möchte nur kurz auf den Antrag eingehen und in zwei Sätzen unsere Meinung dazu sagen. Sie haben in Ihrem Antrag geschrieben, dass die Ferndiagnosen sich bewährt hätten.  Mehr...

 

Treffer 25 bis 30 von 194