Kontakt und Anmeldung

 

Kontakt und Anmeldung:

Ronald Prieß:
040 42831 2389
ronald.priess@linksfraktion-hamburg.de

Volker Honold:
040 42831 2371
volker.honold@linksfraktion-hamburg.de 

DIE LINKE. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft
Rathausmarkt 1 . 20095 Hamburg . Fax  040 42831 2448


 

TERMINE

29. Juli 2008 Kersten Artus/Gleichstellung

Familien benötigen nicht nur mehr Kindergeld – gibt es ausreichenden und günstigen Wohnraum für kinderreiche Familien?

Die Parteien der Großen Koalition in Berlin streiten sich um die Erhöhung des Kindergeldes. Dabei ist offensichtlich, dass Familien mit Kindern sofort und deutlich entlastet werden müssen. Das Kindergeld muss mindestens auf 200 Euro im Monat angehoben werden und die Kürzung des Kindergeldes für 26- und 27-jährige Kinder zurückgenommen werden. Mehr...

 
1. August 2008 Kersten Artus/Gleichstellung/Kleine Anfrage (SKA)

Kinderreiche Familien in Hamburg

Ab dem vierten Kind wird eine Familie als „kinderreiche Familie” bezeichnet. Der siebente Familienbericht der Bundesregierung ergab, dass kinderreiche Familien besonders vom Armutsrisiko betroffen sind. Ein Drittel aller kinderreichen Familien in Deutschland werden laut der AWO-Studie zu Lebenslagen und Lebenschancen bei Kindern und Jugendlichen... Mehr...

 
8. August 2008 Gleichstellung

Uni Hamburg: Forschung und Lehre zurück in Männerhand - Frauenreferat abgeschafft

Der AStA-Vorstand der Uni Hamburg hat trotz Protesten das seit über 30 Jahren bestehende unabhängige Frauenreferat abgeschafft. Mehr...

 
3. September 2008 Gleichstellung/Große Anfrage/Bürgerschaftsfraktion/Kersten Artus

Gender Budgeting im Haushalt 2009 / 2010

Große Anfrage der Fraktion DIE LINKE: Politik ist niemals geschlechtsneutral – das gilt auch für die Finanz- und Haushaltspolitik.  Mehr...

 
22. Oktober 2008 Kersten Artus/Gleichstellung/Frauen

Kita-Schließung: Das Patriarchat lässt grüßen - Hamburgs Gesetze befinden sich noch in den 50er Jahren

Die nunmehr endgültige Schließung der Kita Sterni-Park in Othmarschen ist nicht nur kinder- und familienfeindlich, sondern schadet massiv den Frauen, die nach wie vor die Hauptverantwortung in der Kinderbetreuung haben - ob sie berufstätig sind oder nicht. Mehr...

 
10. November 2008 Thema der Woche/Frauen/Gleichstellung/Kersten Artus/Berit Köhler

90 Jahre Frauenwahlrecht – Gleichstellung bleibt auf der Agenda

Am 12. November 1918 erhielten die Frauen durch den Rat der Volksbeauftragten das aktive und passive Wahlrecht. Mit nie wieder erreichten 90 Prozent Wahlbeteiligung nahmen die Frauen das lange vorenthaltene Recht an. Mehr...

 
21. November 2008 Bürgerschaftsdebatte/Rede/Gleichstellung/Kersten Artus

Haushalte effizienter gestalten: Gender Budgeting

wir können von der Dritten Welt lernen: Ursprünglich kommt Gender Budgeting aus der Entwicklungshilfe, wo es mittlerweile als Standardmethode zur Bekämpfung von Frauen- und Kinderarmut gilt. Mehr...

 
21. November 2008 Bürgerschaftsdebatte/Rede/Gleichstellung/Kersten Artus

Haushalte effizienter gestalten: Gender Budgeting

wir können von der Dritten Welt lernen: Ursprünglich kommt Gender Budgeting aus der Entwicklungshilfe, wo es mittlerweile als Standardmethode zur Bekämpfung von Frauen- und Kinderarmut gilt. Mehr...

 
24. November 2008  Pressemeldungen /Gleichstellung/Frauen/Kersten Artus

Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen: Schaut hin - der gefährlichste Ort ist ihr Zuhause

Am Dienstag, den 25. November, jährt sich der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Misshandlungen gegen das weibliche Geschlecht sind immer noch Alltag. Das größte Risiko, misshandelt zu werden, ist für Frauen und Mädchen das direkte soziale Umfeld.  Mehr...

 
26. November 2008  Pressemeldungen /Frauen/Gleichstellung/Kersten Artus

Sexualisierung des Alltages: Jugendmedienschutz ist auch Mädchen- und Frauenschutz

Anlässlich der vom Medienrat der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein beanstandeten Werbespots auf Hamburg 1, in denen pornografische Internetseiten beworben und pornografische Darstellungen gezeigt wurden, erklärt Kersten Artus, frauen- und medienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE: Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 150

 

Programmflyer

 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Gleichstellung

Kitakonferenz zum Bildungsbegriff und Kita- Gutscheinsystem

Die Bildungsdiskussion konzentrierte sich seit der Veröffentlichung der ersten PISA-Studie  lange auf die schulische Bildung.
Dabei lernen Kinder von Geburt an und überall dort, wo sie sich befinden: zuhause, in der Krippe, in Spielgruppen, im Kindergarten, auf dem Spielplatz, auf der Straße, im Park. Sie erschließen sich allein oder gemeinsam ihre Umwelt, erforschen und untersuchen, erleben Sinn und Bedeutung dessen, was sie tun und was geschieht, loten Grenzen aus, lernen in Beziehungen und erwerben  so  die  notwendigen  Kompetenzen,  um  später  selbstständig ihr Leben in die eigenen Hände nehmen zu können und gemeinsam mit anderen das gesellschaftliche Leben zu gestalten.

Während des ersten Konferenztages werden wir uns mit dem Bildungsbegriff und mit der Bedeutung der frühkindlichen Bildung auseinandersetzen.  Am Folgetag  beschäftigen wir uns mit den Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit in den Kindertageseinrichtungen und mit dem Kita-Gutscheinsystem. In diesem Zusammenhang wollen wir gemeinsam Kriterien für eine  bessere Kita entwickeln. Wir laden alle herzlich ein, die daran mitwirken möchten.

Für Kinderbetreuung ist an beiden Tagen gesorgt.  
Dafür benötigen wir allerdings eine Anmeldung.